Seitenueberschrift

1/6

Die Social-Trading-Plattformen

Überblick

Collage aus Wikifolio-Logos

Wikifolio

Seit 2012 bietet das Wiener Unternehmen Social-Trading-Dienste an. Neben privaten Tradern finden sich inzwischen mehr als 100 Vermögensverwalter unter den Anbietern der Wikifolio-Strategien. Überwiegend enthalten die Wikifolios Aktien, aber auch ETFs und Zertifikate mehrerer Anbieter können genutzt werden. Anleger können das für sie passende Wikifolio-Zertifikat über acht Suchkriterien auswählen. Nur Strategien, die von der "Gemeinde" als interessant erachtet und eine Testphase hinter sich gebracht haben, können verbrieft werden. Kaufbar sind die Zertifikate dann über jede Bank und jeden Broker. Das Unternehmen teilt sich mit dem Trader eine Performance Fee, die der Zertifikate-Käufer entrichten muss.

Darstellung: