Seitenueberschrift

China-Krise

Stark lädierte chinesische Flagge

Eine Rettungsmaßnahme?

Chinas Zentralbank senkt überraschend den Leitzins

Stand: 25.08.2015, 14:15 Uhr

Bekommt die chinesische Führung Angst? Die Zentralbank erhört die Forderungen vieler Marktteilnehmer nach Stützen für die einbrechenden Börsen und Hilfen für die schwächelnde Konjunktur: Die Notenbanker senken den Leitzins.

Die chinesische Zentralbank hat im Kampf gegen fallende Aktienkurse und eine Abschwächung der Konjunktur die Zinsen gesenkt. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent herabgesetzt, teilte die Zentralbank mit.

Die Zentralbank begründete ihre Maßnahmen mit den jüngsten Schwankungen am Finanzmarkt, die eine höhere Flexibilität der Geldpolitik erforderten. Zudem halte der Abwärtsdruck auf die chinesische Wirtschaft an.

Experte sind skeptisch

Experten reagierten zurückhaltend: "Theoretisch sollte eine Zinssenkung den Aktienmarkt ankurbeln, aber die einfachen Anleger sind jetzt schwer in Panik, deswegen ist ungewiss, ob dieser Schritt die deprimierte Stimmung an den Märkten ändern kann", sagte die unabhängige Finanzexpertin Ye Tan der Deutschen Presse-Agentur.

Chinas Exporte und andere Wirtschaftsindikatoren waren in den vergangenen Wochen stärker als erwartet geschrumpft. Mit einer Abwertung der Landeswährung Yuan hatte die Notenbank zuletzt die weltweiten Finanzmärkte in Aufruhr versetzt.

Shanghai Composite

Shanghai Composite. | Bildquelle: boerse.ARD.de, Grafik: boerse.ARD.de

Dax reagiert mit kräftigen Aufschlägen  

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
10.626,97
Differenz absolut
-47,21
Differenz relativ
-0,44%

Die chinesischen Börsen waren bei der Ankündigung der Maßnahme bereits geschlossen. Einem Einbruch der chinesischen Börsen am Montag von acht Prozent war am Dienstag ein Minus von sieben Prozent gefolgt. Die Frage nach einer drohenden neuen Asienkrise begann die Märkte zu beschäftigen. Der deutsche Leitindex Dax kletterte nach der Ankündigung wieder über die Marke von 10.000 Punkten.

Um zu verhindern, dass das Wachstum weiter abbremst, hatte Chinas Zentralbank im laufenden Jahr bereits mehrfach den Geldhahn weiter aufgedreht. Die fünfte Zinssenkung in neun Monaten demonstriert, wie ernst die Zentralbank die Lage einschätzt. Der Zinssatz für Einlagen der Geschäftsbanken wurde am Dienstag ebenfalls um 0,25 Prozentpunkte auf 1,75 Prozent gesenkt.

ts

Darstellung: