Seitenueberschrift

Fondsmanager

Drei Herren in Anzügen

Merrill Lynch-Umfrage

So sehen US-Fondsmanager die Zukunft

Stand: 17.02.2016, 15:53 Uhr

Jeden Monat befragt das Analysehaus Merrill Lynch Fondsmanager. Die meisten Profis gaben im vergangenen Monat allerdings keinen berauschenden Zukunftsausblick.

19 Prozent der rund 200 befragten Fondsmanager meinen, dass im nächsten Jahr eine globale Rezession auftreten könnte. Im Vormonat war das nur für zwölf Prozent der Fondsmanager eine Möglichkeit.

Für die Händler zeichnet sich die Abkühlung der chinesischen Wirtschaft als großes Risiko ab. Mehr als zwei Drittel erwarten ein geringeres Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte.

Leitzinserhöhung im Blick

Dow Jones: Kursverlauf am Börsenplatz Dow Jones Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
18.432,24
Differenz absolut
-24,11
Differenz relativ
-0,13%

Als größtes Risiko für die Weltwirtschaft sehen 27 Prozent der Befragten eine Rezession in den USA. Auch ein Fehlschlagen der Geldpolitik der Notenbanken steht auf der Risiken-Liste sowie Zahlungsausfälle bei Schuldnern im Energiesektor und in den Schwellenländern.

Für den amerikanischen Aktienmarkt sieht die Hälfte der Manager ein Problem, sollte die US-Notenbank Fed ihre Leitzinserhöhungen stoppen. Rund ein Viertel der Teilnehmer glaubt, dass die Fed ihre Zinsen in diesem Jahr nicht erhöhen wird.

Ein Drittel bezeichnet die europäische Geldpolitik als zu locker. Trotzdem haben 36 Prozent der Manager Europa noch ihrem Portfolio übergewichtet - allerdings waren es im Vormonat noch 51 Prozent.

cw

Darstellung: