Branchen

Mann schreibt auf ein Display mit Charts

Kursschub trotz Trump Wiederauferstehung der Tech-Aktien

Stand: 23.01.2017, 10:22 Uhr

Nach einigen Kurs-Rücksetzern in der Hightech-Branche nach dem Wahlsieg von Donald Trump, haben sich Apple, Facebook & Co. wieder berappelt. Zudem könnte die Branche von einigen IPOs weiter angeschoben werden.

Spätestens der Börsengang von Snapchat könnte ein Türöffner für eine echte Tech-Rally im laufenden Jahr werden, meinen Branchen-Experten. Im Vorfeld eines Milliarden-Börsendebüts wie des Messaging-Dienstes könnte es aber noch eine Reihe von kleineren Tech-IPOs geben, die den Markt "anwärmen". Eher unbekannte Software-Firmen wie Apttus oder Okta gelten laut Justin Smolkin von der Schweizer Großbank UBS als "Indikator" für die Aufnahmefähigkeit des Markets.

Nasdaq 100 schlägt Dow

Das allgemeine Interesse an Technologieaktien ist durchaus vorhanden, das zeigt die Entwicklung des US-Auswahlindex' Nasdaq 100. Der hat in den ersten Handelstagen des laufenden Jahres knapp drei Prozent zugelegt. Dagegen lief der Dow-Jones-Index der Standardwerte im gleichen Zeitraum sogar leicht rückwärts. Technologiewerte haben die schlechte Stimmung für die Branche zwischenzeitlich eindrucksvoll abgeschüttelt.

Nasdaq 100: Kursverlauf am Börsenplatz NASDAQ Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
5.932,32
Differenz relativ
-0,04%
Dow Jones: Kursverlauf am Börsenplatz Dow Jones Indizes für den Zeitraum Intraday
Kurs
22.349,59
Differenz relativ
-0,04%

Moderate Bewertung, gute Aussichten

Das dürfte auch an den Gewinnaussichten liegen, die sich im Zeichen der allumfassenden Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft weiter verbessert haben (s.a. unser Technologieausblick 2017) - Trump hin oder her. Themen wie Robotik, künstliche Intelligenz, Cloud Computing oder das "Internet der Dinge" werden die Geschäftsaussichten vieler Firmen der Branche anschieben, da sind sich viele Analysten einig. Gleichzeitig gelten die Aktien der Branche nach Kurs-Gewinn-Verhältnissen als durchaus noch moderat bewertet.

Facebook: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
142,88
Differenz relativ
-0,91%
Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
126,62
Differenz relativ
-1,97%
Alphabet C: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
778,35
Differenz relativ
-0,42%

Ein Milliarden-IPO als Eisbrecher

Dazu kommen neue Geschäftsideen, die nun wohl bald börsenreif sind und Milliarden an Dollar mobilisieren könnten. Neben Snapchat gehören dazu auch der Mitfahrdienst Uber, der Bettenvermittler Airbnb oder der Cloud-Anbieter Dropbox. Sollte einer der größeren Börsengänge gelingen, könnte das Jahr 2017 im Zeichen der Tech-Branche stehen.

AB

1/10

High-Tech-Renner zum Jahresstart Top-Aktien aus dem Nasdaq 100

Tesla: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Monat

Tesla

Nach einem kurzen Rückschlag hat die Tesla-Aktie zum Jahresstart wieder kräftig zugelegt. Anleger setzen weiter auf die Langfrist-Chancen des Elektroautobauers und blenden aus, dass das Unternehmen seine Absatzziele im vierten Quartal verpasst hat.

Darstellung: