1/3

Die größten Generika-Hersteller Top-3-Nachahmer

Novartis Schriftzug

3. Sandoz/Novartis

Der in der Schweiz ansässige Pharmagigant Novartis bearbeitet den Markt für Generika über seine Division Sandoz. Zum Portfolio gehört seit 2005 auch der deutsche Generika-Hersteller Hexal.

2016 machte Novartis mit Sandoz 10,1 Milliarden Dollar Umsatz. Die Generikasparte steht damit für 21 Prozent der Gesamtumsätze.

Die größten Generika-Hersteller Top-3-Nachahmer

Novartis Schriftzug

3. Sandoz/Novartis

Der in der Schweiz ansässige Pharmagigant Novartis bearbeitet den Markt für Generika über seine Division Sandoz. Zum Portfolio gehört seit 2005 auch der deutsche Generika-Hersteller Hexal.

2016 machte Novartis mit Sandoz 10,1 Milliarden Dollar Umsatz. Die Generikasparte steht damit für 21 Prozent der Gesamtumsätze.

Medikamentenpackungen von Teva und Ratiopharm

2. Teva

Das israelische Unternehmen Teva Pharmaceutical Industries gilt gemeinhin als Weltmarktführer bei Generika. Doch es wäre falsch, Teva als reinen Kopisten zu bezeichnen. Rund 50 Prozent seines Umsatzes macht Teva mit Produkten, die in den eigenen Labors entwickelt wurden.

Der Gesamt-Umsatz 2016 belief sich auf 21,9 Milliarden Dollar, mit der Sparte "Generics" erwirtschaftete die Ratiopharm-Mutter Erlöse in Höhe von 12,0 Milliarden Dollar.

Logo an der Pfizerzentrale

1. Pfizer

Das ist für Nicht-Branchen-Kenner sicherlich eine handfeste Überraschung: Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer ist zugleich auch der größte Generika-Hersteller. Die Amerikaner bündeln ihr Generika-Geschäft in der Sparte "Essential Health" (früher: "Established Pharma").

Diese Sparte wuchs 2016 um 7 Prozent auf 23,6 Milliarden Dollar – und machte damit 45 Prozent der Gesamterlöse aus.

Darstellung: