Seitenueberschrift

Automobile

Logos von Audi, BMW und Mercedes

Auto-Aktien auf Erholungskurs

BMW und Daimler: Absolut premiumverdächtig!

Stand: 19.05.2015, 09:23 Uhr

Die Pkw-Neuzulassungen in Europa sind im April zum 20. Mal in Folge gestiegen. Aus der Masse heraus ragen einmal mehr die deutschen Autohersteller BMW und Daimler.

BMW konnte seinen Absatz im April um 11,9 Prozent steigern. Auch Daimler erreichte mit 8,0 Prozent ein über dem Marktwachstum liegendes Absatzplus. Volkswagen musste sich mit einem Plus von 5,6 Prozent hingegen mit einer unterdurchschnittlichen Entwicklung zufriedengeben.

Italien sticht alle aus

Der Branchenschnitt lag im vergangenen Monat laut dem Verband ACEA bei 6,9 Prozent. Damit stieg der Absatz den 20. Monat in Folge. Im März hatte das Plus allerdings noch bei 10,6 Prozent gelegen. Unter den Ländern sticht lediglich Italien mit einem Plus von 24,2 Prozent positiv heraus.

In Deutschland (+6,3 Prozent), Großbritannien (+5,1 Prozent), Spanien (+3,2 Prozent) und Frankreich (+2,3 Prozent) fiel das Plus hingegen unterdurchschnittlich aus.

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
88,77
Differenz absolut
-0,22
Differenz relativ
-0,25%
Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
68,30
Differenz absolut
0,06
Differenz relativ
+0,09%
Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
128,10
Differenz absolut
-0,80
Differenz relativ
-0,62%

Vorwochen-Minus wettgemacht

Die Aktien der deutschen Autokonzerne zählen nach den ACEA-Zahlen am Dienstag zu den stärksten Dax-Gewinnern. Das ist aber weniger den aktuellen Branchennachrichten geschuldet, denn eine technische Gegenreaktion auf die herben Verluste der Vorwoche.

So hat etwa die VW-Aktie mit dem gestrigen Kursplus von 3,6 Prozent und dem heutigen Kursplus von bis zu 3,2 Prozent ihre heftigen Kursverluste der Vorwoche mehr als wettgemacht.

Schwacher Euro, starke Auto-Werte

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,0562
Differenz absolut
-0,01
Differenz relativ
-0,48%

Auch BMW und Daimler können sich enorm erholen. Hilfe für die deutschen Auto-Werte kommt dabei vom Devisenmarkt: Der Euro ist von mehr als 1,14 Dollar auf 1,11 Dollar dramatisch zurückgefallen. Das kommt den Exportwerten natürlich zugute.

ag

1/6

Daimlers neue Sterne am Autohimmel

Prunk, PS oder Pragmatismus

Mercedes-Maybach

Maybach S 600

In der Oberklasse bietet Daimler eine Neuauflage des Mercedes Maybach. Die Luxuslimousine mit einer beeindruckenden Länge von 5,45 Metern beschleunigt innerhalb von fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h. Kein Wunder, schließlich verfügt das neue Mercedes-Flaggschiff über zwölf Zylinder, sechs Liter Hubraum und 530 PS. Auf Wunsch sind hier natürlich auch viele Extras möglich, beispielsweise handgearbeitete Champagnerkelche aus Silber. Dafür kostet der Mercedes Maybach S 600 schlappe 182.842 Euro.

Darstellung: