Seitenueberschrift

Automobile

Mit einer chinesischen Fahne bedecktes Auto

Dank Steuersenkungen

Chinas Automarkt mit dickem Dezember-Plus

Stand: 12.01.2016, 10:42 Uhr

Massive Steuersenkungen haben dem chinesischen Automarkt einen versöhnlichen Jahresabschluss beschert. Nach einem schwachen Sommer stieg der Absatz im Dezember deutlich. Doch auf Jahressicht ergibt sich ein anderes Bild.

Der chinesische Automarkt ist im Dezember deutlich gewachsen - das ist die positive Nachricht der beiden chinesischen Autoverbände CAAM und PCA. Die Zahl der verkauften Pkw stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,9 Prozent auf 2,36 Millionen Stück. Möglich wurde das durch massive Steuererleichterungen.

Staatliche Korrekturen

Im Sommer war der weltweit größte Automarkt eingebrochen. Um das stagnierende Wachstum in Schwung zu bringen, hatte die Regierung die Mehrwertsteuer auf Kleinwagen mit bis zu 1,6 Liter Hubraum ab Oktober halbiert.

Bereits 2009 hatte die Volksrepublik mit staatlichen Eingriffen auf die weltweite Wirtschaftskrise reagiert - mit großem Erfolg: Steuersenkungen halfen damals, die USA als weltweit größten Automarkt abzulösen.

Der Blick aufs Jahr ergibt ein anderes Bild

Auf Jahressicht legt China 2015 bei allen Fahrzeugklassen das schwächste Wachstum seit drei Jahren vor. Nach CAAM-Angaben stiegen die Auslieferungen an Händler zwar um 4,7 Prozent auf 24,6 Millionen Stück. Pkw legten dabei um 7,3 Prozent zu.

In den Vorjahren war das Wachstum mit zehn Prozent (2014) und 16 Prozent (2013) deutlich höher gewesen. Bei den Nutzfahrzeugen verzeichnen die Verbände einen Rückgang um neun Prozent auf 3,45 Millionen.

2016 wird spannend

Für das laufende Jahr erwartet der CAAM ein Plus von gut sechs Prozent auf 26 Millionen Automobile, davon gut 22,76 Millionen Pkw. Dies wäre ein Plus von 7,8 Prozent.

China ist einer der wichtigsten Absatzmärkte für die deutschen Hersteller. Nach einer Untersuchung der Unternehmensberatung EY hat Volkswagen im zweiten Quartal 2015 36 Prozent seiner Autos in China verkauft. Bei BMW waren es 20, bei Daimler 16 Prozent.

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
118,75
Differenz absolut
-1,00
Differenz relativ
-0,84%
Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
62,47
Differenz absolut
0,08
Differenz relativ
+0,13%

asra

Darstellung: