Seitenueberschrift

Fonds

DWS-Logo auf Deutschlandfahne

Überdurchschnittliche Performance

Der deutsche Erfolgs-Fonds

Stand: 07.12.2015, 11:24 Uhr

Berühmte Fonds wie Carmignac haben zuletzt etwas von ihrem Glanz verloren. Zu den wenigen Klassikern, die sich weiter erfolgreich behaupten, zählt der Deutschland-Fonds DWS Aktien Strategie Deutschland. Was macht er besser?

Henning Gebhardt mag keine großen Worte. Wenn er auf die gute Performance seiner Fonds angesprochen wird, verweist er auf sein Team und spricht in der "Wir"-Form. Der Aktienchef der Deutschen Bank Asset & Wealth Management ist der Star unter den deutschen Aktienfonds-Managern. Bereits zum dritten Mal hintereinander wurde er bei den Feri Awards als bester Fondsmanager für deutsche Aktien ausgezeichnet.

Besser als der Dax

Dax
Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
10.521,07
Differenz absolut
82,73
Differenz relativ
+0,79%

Sein Fonds DWS Aktien Strategie Deutschland hat auch in diesem Jahr die Benchmark geschlagen - und seit Jahresbeginn gut 35 Prozent gewonnen. Zum Vergleich: der Dax stieg im selben Zeitraum um zwölf Prozent.

"Der Erfolg ist auch unserem glücklichen Händchen zu verdanken", begründet Gebhardt das gute Abschneiden. Besonders United Internet und Sartorius erwiesen sich als Kurstreiber. Gleichzeitig mied der DWS-Fondsmanager die Versorger und VW.

Konzentration auf Nebenwerte

Feri nennt als Gebhardts Erfolgsrezept die stärkere Fokussierung auf Nebenwerte als in anderen Deutschland-Fonds. Der Fonds ist zu gut einem Drittel in Nebenwerte investiert.

Dabei setzt er vor allem auf Wachstumswerte. "Wir bevorzugen die Branchen, die langfristig ein überdurchschnittlich großes Wachstum aufweisen", sagt er. Derzeit ist Gebhardt in Medienaktien sowie teilweise in Konsum- und Healthcare-Titeln übergewichtet.

Auch langfristig kann sich die Performance von Gebhardts Fonds sehen lassen. Auf Drei-Jahres-Sicht kommt der DWS Strategie Deutschland auf eine Performance von absolut 98 Prozent.

Berühmte Fonds laufen nicht ewig gut

Andere bekannte Fondsmanager tun sich viel schwerer. Edouard Carmignac zum Beispiel weist mit seinem Mischfonds "Carmignac Patrimoine A EUR acc" eine minimale Rendite von zwei Prozent aus. Zeitweise lag er gar im negativen Bereich. In den vergangenen drei Jahren gab es lediglich eine jährliche Performance von fünf Prozent.

Für 2016 bleibt Gebhardt im Gespräch mit boerse.ARD.de zuversichtlich gestimmt für deutsche Aktien. Allerdings werde es "ein deutlich mühsameres Jahr an den Börsen". Gebhardt: "Die Kurse sind nah an ihren fairen Wert herangelaufen."

nb

1/9

Die Erfolgsgaranten von Gebhardts Fonds

Von Allianz bis Sartorius

Sartorius VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Sartorius VZ

Als wohl größter Kurstreiber im Fonds erwies sich Sartorius. Die Aktie legte seit Jahresbeginn einen fulminanten Kurssprung von über 100 Prozent hin. Der Laborzulieferer hat in diesem Jahr mehrmals die Prognose angehoben – wegen guter Geschäfte mit der Pharmaindustrie. Für 2015 rechnet das TecDax-Unternehmen mit einer Ebitda-Marge von rund 23 Prozent und einem Umsatzanstieg von 15 Prozent.

Darstellung: