Seitenueberschrift

Internet

Scout24-Logo auf einer grauen PC-Tastatur

Aktie deutlich erholt

Scout24: Gute Geschäfte mit Autos und Immobilien

Stand: 15.02.2016, 13:11 Uhr

Wer kennt nicht die Internetangebote Autoscout24 und Immobilienscout24? Nun hat der Mutterkonzern Scout24 über den jüngsten Geschäftsverlauf berichtet.

Das Unternehmen hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf knapp 394 Millionen Euro verbessert. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) konnte von 149 auf 190 Millionen Euro in die Höhe geschraubt werden. Das Plus lag bei 27,6 Prozent. Die Ebit-Marge kletterte um 5,2 Prozentpunkte auf beeindruckende 48,2 Prozent zu. Vorstandschef Greg Ellis bezeichnete 2015 als ein "großartiges Jahr" für das Unternehmen.

Scout24 betreibt unter anderem die Portale ImmobilienScout24 und AutoScout24. Das Unternehmen profitiert davon, dass immer mehr Immobilien und Autos nicht mehr auf gedrucktem Papier sondern im Internet angeboten werden.

Hürde 29 Euro

Scout24: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
30,94
Differenz absolut
-0,56
Differenz relativ
-1,78%

Die Aktie gewann am Montag zeitweise knapp neun Prozent auf 28,80 Euro. Damit nähert sie sich dem charttechnischen Widerstand bei rund 29 Euro wieder. Die Aktie war Anfang Oktober für 30 Euro an die Börse gebracht worden und hatte sich lange Zeit eher unauffällig entwickelt. Den Dax-Anstieg im Herbst hatte sie kaum mitgemacht, ebenso widerstand sie dem Börsenabschwung im Spätherbst für lange Zeit sehr überzeugend. Erst vor gut einer Woche konnte das Papier sich dem allgemeinen Abwärtstrend nicht mehr entziehen und fiel bis auf 24,11 Euro.

Die endgültigen Geschäftszahlen will Scout24 am 30. März vorstellen.

ME

Darstellung: