Seitenueberschrift

Maschinenbau

Fertigung von Turbopumpen bei Pfeiffer Vaccum

Pfeiffer-Aktie an der TecDax-Spitze

Pfeiffer Vacuum ist wieder da

Stand: 19.02.2016, 09:32 Uhr

Ein nettes Jubiliäumsgeschenk: Der Spezialpumpenhersteller ist zum 125. Jahrestag wieder auf den Wachstumspfad eingebogen. Das lockt Investoren und bringt auch die Pfeiffer-Aktie auf Wachstumskurs.

Am Freitagmorgen nach der Bekanntgabe der vorläufigen 2015er Bilanz sind Pfeiffer-Aktien gefragt. Die Papiere des Vakuumpumpenherstellers schießen rund vier Prozent in die Höhe und setzen sich damit an die TecDax-Spitze. Die in der Vorwoche eingesetzte Erholung setzt sich damit fort, und der seit Oktober währende Abwärtstrend könnte beendet sein.

Investoren stimmt zuversichtlich, dass die Hessen im vorigen Jahr erstmals seit 2011 wieder gewachsen sind. Der Umsatz kletterte um elf Prozent auf 451,5 Millionen Euro, mehr als erwartet. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente das Unternehmen 60,8 Millionen Euro, gut ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. Die entsprechende Marge stieg um 2,5 Prozentpunkte auf 13 Prozent.

Auch wenn sich das Wachstum im vierten Quartal etwas verlangsamt hat; auch wenn etwas weniger als die Hälfte des Wachstums dem schwachen Euro zu verdanken ist: Der Vakuumpumpenhersteller will im laufenden Jahr den eingetrübten Aussichten an den Märkten trotzen und weiter zulegen. "Ungeachtet der momentan durchwachsenen allgemeinen Marktstimmung gehen wir auch für das Geschäftsjahr 2016 von weiterem Wachstum aus", sagte Vorstandschef Manfred Bender am Freitag. Zuversichtlich stimmt Bender auch der um 13 Prozent auf 456,9 Millionen Euro gestiegene Auftragseingang.

Analyst Harald Schnitzer von der DZ Bank wertet die Jahresergebnisse als solide. Auch das für 2016 avisierte anhaltende Wachstum sei zu diesem frühen Zeitpunkt ein gutes Zeichen.

»Nach drei rückläufigen Jahren ist es uns gelungen, den Umsatz des Unternehmens signifikant zu steigern. Die bereits gute Profitabilität konnte weiter gesteigert werden.«

Manfred Bender, Chef der Pfeiffer Vacuum Technology

Alle Unternehmensbereich haben zum Wachstum beigetragen. Am besten entwickelte sich das Geschäft im Halbleiter- und im Analytikmarkt.

Pfeiffer Vacuum stellt Vakuumpumpen für eine Reihe von Anwendungen her. Hauptkunde ist die Halbleiterindustrie, die für die Herstellung von Chips Spezialpumpen für staubfreie Arbeitsräume benötigt. Zuletzt hatten sich die Aussichten in der Chipbranche wegen des abflauenden Wachstums in China verdüstert. Der Konzern beliefert neben der Halbleiter- und Solarindustrie unter anderem auch Hersteller von DVDs, mechanischen Werkzeugen und Brillengläsern.

bs

Darstellung: