Seitenueberschrift

Automobile

Google Car

Partnersuche auf der Detroit Motor Show

Google umwirbt Autokonzerne

Stand: 13.01.2016, 09:32 Uhr

Google ist auf der Detroiter Automesse ganz aktiv auf Partnersuche. Der Internetkonzern umgarnt die Autokonzerne, um sie für sein Lieblingsprojekt, das selbstfahrende Auto, zu gewinnen.

"Wir hoffen, dass wir mit vielen von Euch zusammenarbeiten können", sagte John Krafcik, neu ernannter Chef der Google-Sparte für autonomes Fahren, am Dienstag auf der Automesse Detroit bei einem Auftritt vor Automanagern.

"Das schafft keiner alleine", fügte er hinzu. Google setze bei diesem Projekt mehr und mehr auf Partnerschaften und hoffe auf Kooperationen in diesem Jahr.

Google mit Ford angebändelt

Ford: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
11,06
Differenz absolut
0,26
Differenz relativ
+2,44%

Google mischt die Autobranche schon länger auf, hat bereits ein Auto entwickelt, das mit Computerunterstützung selbsttätig fährt. Die Fortschritte werden wohl auf der nächsten hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O im Mai präsentiert. Denn die ist diesmal an einem anderen Austragungsort als sonst, im Shoreline Amphitheatre: ein Freiluftgelände in der Google-Heimatstadt Mountain View.

Mit Ford hat Google bereits über die Kooperation bei der Fertigung selbstfahrender Autos verhandelt. Ford hat den Trend bisher eher verschlafen und würde von Googles Technologievorsprung profitierten. Dafür bringt Ford seine Expertise bei der Massenproduktion ein.

Die Partnerschaft könnte die Konkurrenz durchaus einschüchtern. Aber es handelt sich offenbar um einen nicht exklusiven Deal, ähnlich wie bei Googles Mobil-Betriebssystem Android.

Alle mischen mit

Google ist längst nicht der einzige Technologie-Konzern mit Auto-Ambitionen. Auch der iPhone-Hersteller Apple will wohl ein eigenes Auto herstellen, laut Medienberichten ein Elektroauto. Vertreter aus dem Hause Apple halten sich dazu bislang vergleichsweise bedeckt. Aber jetzt sagte der Chef des E-Auto-Pioniers Tesla, Elon Musk, im BBC-Interview: Natürlich baut Apple ein Elektro-Auto.

Apple: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
95,10
Differenz absolut
-0,20
Differenz relativ
-0,22%

Auch beim japanischen Elektronikhersteller Sony gibt es Gedankenspiele über einen Einstieg. Und umgekehrt wollen sich auch die großen Autobauer und Zulieferer das Zepter in der Auto-Domäne nicht aus der Hand nehmen lassen. Es ist ein harter Wettlauf um die Mobilität der Zukunft.

bs

1/20

Das Google-Universum

Mehr als eine Suchmaschine

Total vernetzt im Google-Netz

Google ist eine Krake, die ein allumfassendes Netz knüpft und stetig erweitert. In der Google-Welt wird alles vernetzt: Uhr, Wohnzimmer, Auto - alles auf Basis des dominierenden Smartphone-Betriebsystems Android und mithilfe miniaturisierter Computer, die mit Sensoren Geräte intelligent machen. Das soll den Alltag erleichtern. Das Google-Handy weiß, wo sich der Nutzer gerade aufhält und wie es helfen kann. Es liefert von sich aus die passenden Informationen zur richtigen Zeit, zeigt zum Beispiel den Weg zum geparkten Auto oder bietet Infos zum Kinofilm, über den man gerade spricht. Google will eine zentrale Rolle im so genannten "Internet der Dinge" spielen.

Darstellung: