Seitenueberschrift

Biotech

Firmenausgründung

Evotec: Klein, aber oho!

Stand: 22.03.2016, 10:48 Uhr

Winzig kleine Nanopartikel sind die neuen Hoffnungsbringer bei der Bekämpfung von Autoimmunerkrankungen. Der TecDax-Konzern Evotec will hier schnelle Erfolge sehen – und wählt dafür einen neuen Weg.

Heute gab Evotec die Ausgründung der Topas Therapeutics GmbH bekannt. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen.

Vielversprechende Methode

Evotec: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
6,38
Differenz absolut
0,21
Differenz relativ
+3,40%

Dabei setzt Topas auf biologisch abbaubare Nanopartikel statt auf Blutzellen als Antigen-Transporter als neuen Ansatz zur lokalen Behandlung.

Diese Methode gilt in Wissenschaftler-Kreisen aktuell als besonders vielversprechend sowohl mit Blick auf die Behandlung von Autoimmunkrankheiten wie Multipler Sklerose als auch mit Blick auf chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn.

Erste Finanzierungsrunde abgeschlossen

Von der Firmenausgründung verspricht sich Evotec raschere Forschungserfolge bei geteiltem Risiko.

Neben Evotec haben sich auch die Firmen Epidarex Capital, Epidarex Capital, EMBL Ventures und Gimv an der ersten Finanzierungsrunde von Topas in Höhe von 14 Millionen Euro beteiligt. Evotec wird nach der Finanzierungsrunde der Hauptanteilseigner bleiben.

Ehrgeizige Prognose

Evotec: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr
Kurs
6,38
Differenz absolut
0,21
Differenz relativ
+3,40%

Die Firmenausgründung kommt am Markt gut an. Die Evotec-Aktie steigt im frühen Handel auf Xetra um bis zu 4,3 Prozent auf 3,42 Euro und setzt damit ihre Erholungsbewegung seit dem Februar-Tief bei 2,86 Euro fort.

Auch die Prognose für 2016 dürfte den Anlegern gefallen: Evotec erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Anstieg des Konzernumsatzes vor Umsätzen aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen von mehr als 15 Prozent. Das bereinigte Ebitda soll "auf deutlich höherem Niveau als 2015" liegen.

ag

Darstellung: