RWE-Zentrale in Essen

Aktie mit Potenzial Dortmund will mehr RWE

Stand: 24.04.2017, 13:30 Uhr

Die geprügelte Versorger-Aktie hat sich in den vergangenen Monaten wieder berappelt. Nach Milliarden-Verlusten haben sich die Aussichten gebessert. Grund genug offenbar auch für öffentliche Anteilseigner über Nachkäufe nachzudenken.

Insgesamt mit rund 13 Prozent sind deutsche Kommunen derzeit an RWE beteiligt, dies sind viele Städte aus Nordrhein-Westfalen. Gebündelt sind die kommunalen Anteile in der RWEB Gmbh. Mit 4,1 Prozent ist Dortmund bereits jetzt der größte kommunale Aktionär - und der könnte noch größer werden. Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte am Wochenende gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" erklärt: "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen".

Hoffnung auf künftige Dividende

Die Aktie reagierte am Montag mit einem Aufschlag von rund drei Prozent auf die Meldung, allerdings in einem starken Marktumfeld. Das Interesse der Stadt dürfte wesentlich mit den zuletzt deutlich verbesserten Aussichten im Unternehmen zusammenhänge. Zwar hat RWE für das vergangene Jahr die Dividene gestrichen, die auch in Dortmunds Stadtbudget schmerzlich vermisst wird. Doch nach dem bilanziellen Kehraus mit einem Milliardeverlust im vergangegen Jahr hatte RWE im März erklärt, im laufenden Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben zu wollen.

Und auch mit einer Dividende soll es für das laufende Jahr wieder etwas werden, hatte Finanzvorstand Markus Krebber zuletzt gesagt.

Stromhandel sorgt für Ergebnisenergie

Vor allem das Stromhandelsgeschäft der RWE-Tochter Innogy macht in dieser Beziehung Hoffnungen. Für das vergangene Jahr rechnen Experten für RWE, das noch 77 Prozent an Innogy hält, mit einer Gewinnbeteiligung in Höhe von 638 Millionen Euro, die entsprechende Dividende bei Innogy wird bei 1,60 Euro je Aktie erwartet.

Auch Analysten finden die RWE-Aktie seit einigen Wochen wieder deutlich spannender. Am Montag etwa hat auch eine Empfehlung von Jefferies zum Kursplus des Titels beigetragen. Die Experten empfehlen RWE mit Kursziel 18 zum Kauf.

AB

Darstellung: