1/10

Die Top-10-Dividenden-Stars im Dax Mehr Dividendenrendite geht nicht!

1. Allianz: 4,7 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

1. Allianz: 4,7 Prozent

Die Gewinnausschüttungen der 30 Dax-Konzerne steuern auf ein Rekordniveau zu. Unangefochtener Dividendenkönig ist dabei die Allianz-Aktie (Stand: 27.1.15). Der Konzern hatte jüngst angekündigt, künftig 50 Prozent der Gewinne anstelle zuvor 40 Prozent auszuschütten. Analysten gehen im Schnitt von 6,90 Euro je Aktie für 2014 aus.

Die Top-10-Dividenden-Stars im Dax Mehr Dividendenrendite geht nicht!

1. Allianz: 4,7 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

1. Allianz: 4,7 Prozent

Die Gewinnausschüttungen der 30 Dax-Konzerne steuern auf ein Rekordniveau zu. Unangefochtener Dividendenkönig ist dabei die Allianz-Aktie (Stand: 27.1.15). Der Konzern hatte jüngst angekündigt, künftig 50 Prozent der Gewinne anstelle zuvor 40 Prozent auszuschütten. Analysten gehen im Schnitt von 6,90 Euro je Aktie für 2014 aus.

2. Münchener Rück: 4,5 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

2. Münchener Rück: 4,5 Prozent

Regelmäßig hohe Ausschüttungen an die Aktionäre – zu diesem Mittel der Investorenbindung hat auch die Münchener Rück seit jeher gegriffen. 7,50 Euro dürften es in diesem Jahr sein, so die Schätzungen der Analysten. Einige, wie die US-Bank JPMorgan, trauen dem weltgrößten Rückversicherer mit 8,00 Euro Dividende je Aktie durchaus noch mehr zu.

3. BASF: 4,0 Prozent : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

3. BASF: 4,0 Prozent

Die BASF gehört ebenfalls zu den zuverlässigsten Dividenden-Zahlern im Dax. Ungefähr 2,85 Euro je Aktie dürften es wohl 2014 werden, glauben Analysten.

4. RWE: 3,9 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

4. RWE: 3,9 Prozent

Auch mit der RWE-Aktie war in der Fünf-Jahres-Perspektive kurstechnisch nicht viel zu gewinnen. 2013 erfolgte allerdings die Bodenbildung. Die Aktie neigt nach wie vor zu hohen Schwankungen. Beständiger ist da schon die Dividendenpolitik: Für 2014 dürfte RWE erneut 1,00 Euro ausschütten und die Dividende so stabil halten. Ob das Unternehmen dies angesichts der schwachen Geschäftsentwicklung wirklich schafft, bleibt abzuwarten.

5. Deutsche Telekom: 3,8 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

5. Deutsche Telekom: 3,8 Prozent

Mit Blick auf die Dividende lohnt ein Blick auf die T-Aktie. Einige Analysten gehen nämlich davon aus, dass der Konzern seine Ausschüttungspolitik einer jährlich um fünf Prozent steigenden Dividende wieder aufnehmen könnte. Die Fachleute der DZ Bank rechnen mit einer Dividende in Höhe von 50 Cent.

6. Eon: 3,7 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

6. Eon: 3,7 Prozent

Eon dürfte für 2014 eine um 10 Cent reduzierte Dividende von 0,50 Euro je Aktie ausschütten. In Verbindung mit dem geringen Kurs macht das trotzdem eine ansehnliche Dividendenrendite.

Die Versorger sind allerdings ein gutes Beispiel dafür, dass es wenig Sinn macht, die Dividendenrendite zum alleinigen Entscheidungsgrundlage zu machen. Binnen fünf Jahren hat sich die Eon-Aktie nahezu halbiert. Mehr zum Thema: Dividendenrendite: Vorsicht Falle!

7. Deutsche Börse: 3,6 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

7. Deutsche Börse: 3,6 Prozent

Analysten gehen bei der Deutschen Börse im Schnitt von einer Dividende in Höhe von 2,10 Euro aus. Das füht zu einer ansehnlichen Dividendenrendite.

8. Siemens: 3,5 Prozent : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

8. Siemens: 3,5 Prozent

Anfang November hat Siemens den Spekulationen ein Ende bereitet und angekündigt, die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013/14 soll um zehn Prozent auf 3,30 Euro steigen.

Da das Siemens-Geschäftsjahr bereits geendet hat, wird die Auszahlung nicht wie sonst üblich im April/Mai, sondern bereits am 28. Januar 2015, am Tag nach der großen Hauptversammlung, erfolgen.

9. Daimler: 3,5 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

9. Daimler: 3,5 Prozent

Die Deutschen lieben Autos. Mit Blick auf die Dividenden-Rendite hat die Daimler-Aktie das Zeug zum Anlegerliebling. 2,40 Euro je Aktie dürften die Stuttgarter für das Geschäftsjahr 2014 an ihre Anteilseigner ausschütten, schätzen Analysten.

10. BMW: 2,9 Prozent: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday

10. BMW: 2,9 Prozent

Mit einer Dividende in Höhe von 2,90 Euro rechnen Fachleute beim Autobauer BMW. Das sichert immerhin noch den 10. Platz von 30 Konkurrenten.

Darstellung: