Seitenueberschrift

1/10

Die juristischen Baustellen der Deutschen Bank

Mit wem das Geldhaus im Clinch liegt

Blaues Paragraphenzeichen

Tausende Rechtsstreitigkeiten - und es kommt immer wieder Neues ans Licht

An eine saubere Weste ist da schwer zu glauben: Weltweit wurde in so vielen Bereichen und so vielen Ländern gegen die Deutsche Bank wegen mutmaßlicher Manipulationen ermittelt, ob bei Devisen, Anleihen Gold und Silber - da fällt der Glaube an die Unschuld des Branchenprimus schwer. Es ist auch finanziell ein Problem: Für mögliche Strafen und Vergleiche von juristischen Auseinandersetzungen legte die Bank 2015 gut fünf Milliarden Euro zur Seite. Das bescherte ihr einen Verlust von 6,8 Milliarden Euro - den größten ihrer Geschichte. Und es kommen immer neue Verfehlungen ans Licht. Große Aktionäre zweifeln schon, ob die Rückstellungen reichen.

Darstellung: