1/10

Dax Tops und Flops im Jahr 2016 Welche Aktie gilt als sicherer Hafen?

RWE ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

RWE ST

Auf aktueller Basis ergibt sich seit Jahresanfang ein ungewohntes Bild. Denn die RWE-Aktie, die lange Zeit zu den größten Sorgenkindern im Dax gehörte, bringt noch eine positive Jahresentwicklung 2016 von gut 5,4 Prozent auf die Waage. Hintergrund ist die Fantasie nach der Neuausrichtung des Konzerns im Zuge der Energiewende. Ein sicherer Hafen im Sinne eines defensiven Investments, wie die Versorgeraktien es früher mal waren, ist sie aber nicht mehr. Mehr zum Thema: RWE, der neue Star im Dax

Dax Tops und Flops im Jahr 2016 Welche Aktie gilt als sicherer Hafen?

RWE ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

RWE ST

Auf aktueller Basis ergibt sich seit Jahresanfang ein ungewohntes Bild. Denn die RWE-Aktie, die lange Zeit zu den größten Sorgenkindern im Dax gehörte, bringt noch eine positive Jahresentwicklung 2016 von gut 5,4 Prozent auf die Waage. Hintergrund ist die Fantasie nach der Neuausrichtung des Konzerns im Zuge der Energiewende. Ein sicherer Hafen im Sinne eines defensiven Investments, wie die Versorgeraktien es früher mal waren, ist sie aber nicht mehr. Mehr zum Thema: RWE, der neue Star im Dax

Eon: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Eon

Dieselben fundamentalen Beweggründe wie bei RWE haben auch das Eon-Papier zuletzt beflügelt und für eine hohe relative Stärke gesorgt. Momentan liegt die positive Jahresentwicklung noch bei 1,72 Prozent. Mehr zum Thema: Eon: Immer Ärger mit Datteln

Adidas: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Adidas

Ob Adidas ein defensiver Wert und damit ein klassischer sicherer Hafen ist, ist Ansichtssache. Tatsache ist aber, dass die Herzogenauracher sich in diesem Jahr bisher gut geschlagen haben. Die Aktie kämpft mit der Nulllinie, fällt aber heute mit dem Markt zurück und steht 2,87 Prozent schwächer da als zu Jahresbeginn. Mehr zum Thema: Hat Adidas genug von Skandalen?

Beiersdorf: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Beiersdorf

Keine Diskussion zum Thema 'sicherer Hafen' gibt es aber bei Beiersdorf. Der Hamburger Konsumgüterhersteller hat zwar bisher knapp sechs Prozent verloren, gilt aber bei den Anlegern als eines der solidesten Investments im Dax. Mehr zum Thema: Beiersdorf setzt mehr Rendite an

FMC: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

FMC

Neben Beiersdorf wird auch immer die Fresenius-Familie genannt, wenn es um defensive Papiere geht. Die wegen ihrer hohen Abhängigkeit vom US-Dialysemarkt eigentlich als etwas risikoreicher geltende Tochter FMC hat sich bisher mit rund 6,5 Prozent Minus aber besser behauptet als die ebenfalls im Dax notierte Aktie der Muttergesellschaft Fresenius. Mehr zum Thema: FMC: Ist die Luft erstmal raus?

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Volkswagen VZ

Die Dax-Aktien mit dem größten Verlustabschlag führen VW-Vorzüge an mit einem Minus von bisher gut 26 Prozent seit Jahresbeginn. Der Wolfsburger Autobauer kommt einfach nicht aus den Negativschlagzeilen heraus. Mehr zum Thema: VW kommt nicht aus den Schlagzeilen

ThyssenKrupp: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

ThyssenKrupp

ThyssenKrupp kommt in etwa auf die gleiche schwache Entwicklung wie VW. Der Konzern leidet besonders unter einer schwachen Weltkonjunktur für Stahl, zudem ist das defizitäre Engagement in Brasilien immer noch nicht beendet. Die Aktie hätte angesichts dieser Probleme wohl auch in einem besseren Marktumfeld einen schweren Stand. Stahlaktien bleiben zyklisch, ebenso wie Autoaktien. Von sicherer Hafen jedenfalls keine Spur. Mehr zum Thema: ThyssenKrupp: Stahlproduktion vor dem Aus?

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

BMW ST

Schwache Jahresentwicklung bisher auch beim erfolgsverwöhnten Autobauer BMW. Auch ohne Abgasskandal ein dickes Minus von gut 28 Prozent. Mehr zum Thema: BMW: Batterien für Hausbesitzer

Commerzbank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Commerzbank

Am Dax-Ende stehen die Banken, die im Niedrigzinsumfeld operativ leiden. Zudem sind beide deutsche Banken immer noch mit Aufräumarbeiten nach der Finanzkrise beschäftigt. Auch für die Finanzhäuser gilt, dass sie nie sichere Häfen gewesen sind. Das wird wohl auch so bleiben. Mehr zum Thema: Commerzbank sucht neue Chefs

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Deutsche Bank

Schlechteste Aktie seit Jahresbeginn ist die Deutsche Bank mit rund 35 Prozent Kursverlust. Sie wird ihre Altlasten einfach nicht los, die Dividende ist gestrichen und Besserung kaum in Sicht. Da wundert es nicht, dass die Anleger der Aktie den Rücken kehren - und dies nicht erst seit Jahresanfang. Aktuell steht sie so schlecht da wie zu Zeiten der Finanzkrise 2008/2009. Mehr zum Thema: Deutsche-Bank-Aktie im Kurskeller

Darstellung: