Seitenueberschrift

Software

 Microsoft-Chef Satya Nadella während eines Vortrages über Cloud-Lösungen

Zahlen besser als erwartet

Cloud-Geschäft stützt Microsoft

Stand: 29.01.2016, 08:40 Uhr

Das neue Betriebssystem Windows 10 hat Microsoft bisher keinen Schub gegeben. Der Umsatz schrumpft weiter. Doch das starke Cloud-Geschäft federt die Rückgänge etwas ab. Die Anleger sind zufrieden.

Der Software-Riese kommt zunehmend bei seiner Neuausrichtung auf das mobile Internet voran. Die Cloud-Dienste entwickeln sich zur lukrativen Säule des Konzerns. Der Umsatz im Cloud-Geschäft stieg im vierten Quartal um fünf Prozent.

Softwaregeschäft bleibt in der PC-Flaute

Das reicht jedoch noch nicht, um den gesamten Microsoft-Konzern wieder auf die Wachstumsspur zurückbringen. Das Software-Business macht immer noch das Gros der Erlöse aus. Hier leidet Microsoft weiter unter der Talfahrt des PC-Markts. Laut dem Marktforscher IDC wurden im vierten Quartal zehn Prozent weniger Computer verkauft.

Der "Windows-10-Effekt" fiel aus. Nach Ansicht von Experten liegt das auch daran, dass Microsoft das neue Betriebssystem ein Jahr lang an Nutzer mehrerer vorheriger Windows-Varianten verschenkt.

Starker Dollar drückt Gewinn und Umsatz

Insgesamt ging der Umsatz des Microsoft-Konzerns um zehn Prozent auf 23,8 Milliarden Dollar zurück. Schuld daran war auch der starke Dollar. Der Gewinn sank noch stärker - um knapp 15 Prozent auf rund fünf Milliarden Dollar.

Aufbruch in die Cloud

keine Beschreibung

Nichts geht mehr ohne die Cloud. Die Software wird dabei nicht mehr auf dem Rechnern installiert, sondern sie kommt direkt aus dem Internet, auch vom Handy oder Laptop aus. Der Verkauf von Software wird zum Auslaufmodell - sagt Satya Nadella.

Analysten hatten freilich mit noch weniger gerechnet. Deshalb zog die Aktie von Microsoft nachbörslich kräftig an - um rund sieben Prozent.

Handy-Geschäft enttäuscht

Besonders enttäuschend lief im Weihnachtsquartal das Handy-Geschäft. Die Umsätze halbierten sich. Dagegen konnte Microsoft mit den neuen Tablet-Modellen punkten. Die Erlöse stiegen hier um 29 Prozent.

nb

Darstellung: