Seitenueberschrift

Rohstoffe

Bob Dudley, CEO BP Group

Niedriger Ölpreis

BP fährt Investitionen zurück

Stand: 03.02.2015, 09:36 Uhr

Der Ölkonzern BP wird im vierten Quartal vom drastisch gefallenen Ölpreis schwer getroffen - wenn auch nicht ganz so schwer wie gedacht. Jetzt wird gespart, kündigt Vorstandschef Bob Dudley an. Genauso macht es auch die Konkurrenz.

Die Investitionen sollen mit 20 Milliarden US-Dollar im laufenden Jahr geringer ausfallen als geplant. Im vergangenen Jahr hatte BP noch 22,9 Milliarden Dollar investiert und für 2015 waren ursprünglich 24 bis 26 Milliarden Dollar geplant. Zudem würden Förderprojekte verschoben und der Verkauf von Unternehmensteilen vorangetrieben.

»Wir befinden uns in einer neuen und herausfordernden Phase kurz und mittelfristig niedriger Ölpreise. Unser Ziel ist es, BP darauf einzustellen.«

Bob Dudley, Vorstandschef

Die Dividendenzahlungen beizubehalten habe hingegen oberste Priorität, betonte der Firmenchef. Für das vierte Quartal will BP 10 US-Cent je Aktie an die Aktionäre ausschütten.

Brennende BP-Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko

Brennende BP-Ölplattform Deepwater Horizon. | Bildquelle: picture alliance / dpa

Im zurückliegenden Jahr verbuchte der Energieriese einen Nettogewinn von 3,78 Milliarden Dollar. Dies war nur noch ein Sechstel des Gewinns vom Vorjahr. Nach dem Verkauf des 50-Prozent-Anteils an TNK-BP an den russischen Ölkonzern Rosneft hatte BP im Jahr 2013 unter dem Strich einen Gewinn von insgesamt 12,5 Milliarden Dollar erzielt.

Analysten hatten weniger erwartet

Trotzdem legt das Papier kräftig zu. Der Grund ist ein deutlich stärkeres bereinigtes Ergebnis im vierten Quartal. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten ging im Schlussquartal zwar von 2,8 Milliarden auf 2,2 Milliarden US-Dollar zurück.

Herausgerechnet wurden dabei unter anderem Wertberichtigungen, die BP im Zusammenhang mit den niedrigen Ölpreisen vornehmen musste und eine Neubewertungen der Reserven. Da Fachleute aber lediglich 1,63 Milliarden Dollar erwartet hatten, legt das Papier um mehr als drei Prozent zu.

Bereits gestern hatte der Konkurrent ExxonMobil Zahlen für das abgelaufene Jahr vorgelegt und genau wie Shell und Chevron den Tritt auf die Ausgabenbremse angekündigt.

ExxonMobil: Kursverlauf am Börsenplatz Nyse für den Zeitraum 1 Monat
Kurs
92,00
Differenz absolut
1,10
Differenz relativ
+1,20%

ts

Darstellung: