Seitenueberschrift

Flugzeugbauer

Boeing 787 Dreamliner in der Luft

Jahresziel übertroffen

Boeing hängt Airbus nur bei den Auslieferungen ab

Stand: 08.01.2016, 09:30 Uhr

Das Luft-Duell zwischen Boeing und Airbus ist 2015 erneut unentschieden ausgegangen. Während der US-Flugzeugbauer bei den Auslieferungen vorne lag, zog Airbus mehr Aufträge an Land.

Bereits zum vierten Mal in Folge hat Boeing den Erzrivalen Airbus abgehängt - bei den Flugzeugauslieferungen. Insgesamt 762 Maschinen brachte der US-Konzern an die Kunden. Damit baute Boeing seinen Vorsprung auf Airbus weiter aus. Der europäische Flugzeugbauer lieferte laut Insidern 127 Maschinen weniger aus, nämlich 635. 2014 hatte Boeing 94 Flugzeuge mehr ausgeliefert als Airbus.

Boeing: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
116,62
Differenz absolut
1,11
Differenz relativ
+0,96%

Der nach eigenen Angaben größte Flugzeughersteller der Welt übertraf sein Jahresziel. Ursprünglich hatte Boeing 755 bis 760 Flugzeuge angepeilt. Vor allem der Langstreckenjet 787 "Dreamliner" war stark gefragt.

Airbus bei den Bestellungen klar vor Boeing

Bei den Aufträgen blieb hingegen Airbus wie bereits 2014 vorn. Der europäische Flugzeugbauer kam bereits bis Ende November auf 1.007 Bestellungen. Boeing verzeichnete im Gesamtjahr 2015 lediglich 768 Aufträge.

Airbus: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
51,44
Differenz absolut
-0,28
Differenz relativ
-0,54%

Die genaue Zahl der Bestellungen für das abgelaufene Jahr wird Airbus am kommenden Dienstag bekannt gegeben. Im Dezember dürften einige weitere Orders hinzugekommen sein. So bestellte kurz vor Weihnachten die chinesische Fluglinie China Southern für 2,3 Milliarden Euro zehn Maschinen des Typs A330-300.

Beim Börsenduell gewinnt Airbus

An der Börse hängte Airbus 2015 ebenfalls Boeing ab. Während die Aktien von Airbus um 34 Prozent nach oben sausten, legten die Titel von Boeing nur um elf Prozent zu- in Euro. Im Dow stagnierte der Kurs von Boeing. Die Aktien von Boeing ziehen am Freitag an der Frankfurter Börse leicht an. Die Titel von Airbus steigen um 0,7 Prozent.

nb

Darstellung: