Seitenueberschrift

Luftfahrt

Boeing 747 der Qantas Airways beim Start am Flughafen Frankfurt-Main.

Aktie unter Druck

Boeing enttäuscht seine Anleger

Stand: 27.01.2016, 14:36 Uhr

Das verheißt nichts Gutes: Boeing konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht überzeugen. Für 2016 traut sich der Flugzeug-Riese sogar noch weniger zu.

Der Flugzeugbauer Boeing konnte seinen Umsatz aus dem Vorjahr um sechs Prozent auf 96,11 Milliarden Dollar steigern. Das EPS lag mit 7,44 Dollar um ein Prozent höher als zuvor. Allerdings: Der Gewinn schrumpfte - und zwar um fünf Prozent auf 5,17 Milliarden Dollar.

Das vierte Quartal hatte das Jahresergebnis belastet. Hier war der Gewinn um 30 Prozent auf 1,03 Milliarden Dollar eingebrochen. Es habe Produktionskürzungen beim Jumbojet 747 gegeben, die zu hohen Sonderkosten führten.

Vorbörslich im Minus

Vorbörslich liegt die Aktie des Flugzeug-Riesen mit fast fünf Prozent im Minus. Boeing hatte erst Anfang Januar einen kräftigen Kursrutsch verkraften müssen. Der Titel verlor innerhalb der letzten drei Monate rund 15 Prozent seines Wertes.

Der US-Konzern lieferte im Jahr 2015 insgesamt 762 Flugzeuge aus, 39 mehr als im Jahr zuvor. Der Umsatz in diesem Segment stieg um zehn Prozent auf 66 Milliarden. Im Geschäftsbereich Verteidigung, Raumfahrt und Sicherheit gingen die Umsätze allerdings um zwei Prozent auf 30,38 Milliarden Dollar zurück.

Boeing rechnet mit schlechterem Jahr

Für 2016 möchte der Konzern einen Umsatz zwischen 93 und 95 Milliarden erzielen, rechnet also mit einem leichten Absatzrückgang. Boeing will etwa 740 Flugzeuge im laufenden Jahr ausliefern. Auch für das Segment Verteidigung, Raumfahrt und Sicherheit rechnet Boeing mit leichten Umsatzrückgängen.

Im Gegensatz zum Konkurrenten Airbus profitiert Boeing nicht so stark von dem Vorhaben des iranischen Staats, seine Luftfahrt modernisieren zu wollen. Die wirtschaftlichen Sanktionen, die gegen den Iran wegen seines Atomprogramms verhängt wurden, endeten teilweise im Januar. Das heizte die Fantasien von klingelnden Kassen bei diversen Unternehmen an.

cw

Darstellung: